frei nach dem Kinderbuch „Herr Tiger wird wild“ von Peter Brown

Eigentlich geht es Herr Tiger sehr gut. Er hat eine gemütliche Wohnung, geht jeden Tag zur Arbeit und spielt ab und zu mit den Nachbarkinder im Hof Verstecken. Und doch fühlt er sich zunehmend unwohler. Denn alle um ihn herum sind immer so überanständig, ja, fast langweilig. Er spürt eine Wildheit in ihm aufkommen. Und eines Tages hat Herr Tiger eine ganz wilde Idee! Die Geschichte beschreibt in ausdrucksstarken Bildern das jeder seinen Freiraum braucht um sich selbst zu entwickeln, aber ohne dabei anderen auf die Füße zu treten.

„Es gibt unzählige Gründe bei diesem Bilderbuch (…) vor ­Begeisterung auszuflippen und wild zu werden.“
Kirkus Reviews

„Leser die das Unkonventionelle schätzen, finden in Herrn Tiger eine verwandte Seele, die weiß, dass die Wildnis immer da ist, sollte man sie mal benötigen.“
Publishers Weekly

 
Spieler: Virginia & Stefan P. Maatz
Puppen: Mechtild Nienaber
Bühne: Rolf Cofflet
Text: Boris Weber, Freie Bühne Neuwied
Regie: Stefan P. Maatz
Altersempfehlung: ab 4 Jahre